meinHHG…

ist für alle da!

Mich – Harry Heine – hat es wirklich mal gegeben. Ich wurde vor über 200 Jahren in der Stadt Düsseldorf in einer Familie jüdischen Glaubens geboren und bin dann zu einem der wichtigsten deutschen Dichter und Schriftsteller geworden.
Warum die Schule dann nicht Harry-Heine-Gymnasium heißt?
Als ich 27 Jahre alt geworden bin, habe ich mich evangelisch taufen lassen und dann den Namen Christian Johann Heinrich angenommen. Den Namen Harry habe ich nie so richtig gemocht. Soll doch jeder so leben, wie sie oder er es möchte.

Dies ist uns im Zusammenleben am Harry-Hei … öhhm .. Heinrich-Heine-Gymnasium so wichtig. An dieser Schule bieten wir allen Schülerinnen und Schülern einen Platz, an dem sie sich wohlfühlen können und mit ihren eigenen Stärken, Vorlieben und vielleicht auch Schwächen willkommen sind. Wir sehen das HHG nicht nur als Lernort … viel mehr ist es ein Lebensort.
Ob im Unterricht, den Pausen oder in Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangeboten, Ausgrenzung, Hass oder Rassismus hat an dieser Schule keinen Platz! Nicht umsonst sind wir seit über zehn Jahren Teil des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Die Schulgemeinde organisiert dazu immer wieder Aktionen im Unterricht, unternimmt Fahrten zu Gedenkstätten oder lädt Zeitzeugen ein. Streitschlichter oder das Beratungsteam sind zudem immer als Ansprechpartner für dich da.

Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Religion, schwul, lesbisch oder trans … spielt am HHG keine Rolle. Diese Vielfalt macht uns stolz und macht uns aus!
Zuletzt haben wir sie bei unserem großen Farbfest auf dem Schulhof gefeiert.

Schon seit Jahren gibt es am HHG auch Internationale Klassen. Hier findet der Deutschunterricht für Schülerinnen und Schüler statt, die aus einem anderen Land nach Dortmund gekommen sind. So kommen immer wieder neue Sprachen und Kulturen an unsere Schule.

meinHHG setzt sich aber auch für andere Menschen in unserer Stadt, in Deutschland oder in anderen Ländern der Welt ein. Unzählige Projekte zeigen das soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern. Ob die Spendensammlung zum Welt Aids Tag, die Unterstützung für Tierhilfen, die jährliche Sammlung von über 400 Weihnachtspaketen für hilfsbedürftige Menschen in Dortmund durch den Verein HHGhilft oder den Aufbau von Schulen in Nepal durch unsere Nepal AG. Als Teil des Heinrich-Heine-Gymnasiums fühlen wir uns verantwortlich für unsere Mitmenschen … in der Schule und außerhalb der Schule.

meinHHG…

heißt dich ab dem ersten Tag willkommen!

Dein Start am HHG

Für uns ist es wichtig, dass du dich schnell an unserer Schule wohlfühlst und einlebst. Wir glauben, dass dabei folgende Bausteine besonders wichtig sind:

Dein „allererster Schultag“

Noch vor den Sommerferien findet dein allererster Schultag bei uns statt. An diesem Nachmittag lernst du deine Klasse, dein Klassenleiterteam und deine Schulpaten kennen. Schulpaten sind Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 8, die dich während der Erprobungsstufe begleiten und dir stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Einführungswoche

Damit dein Start am HHG gut gelingt, startest du nach den Sommerferien mit einer besonderen Einführungswoche. Du lernst die Schule mit deinen Schulpaten auf einer Schul-Rallye kennen und erfährst in vielen Klassenleiterstunden alles, was du für den Start am HHG wissen musst und bekommst auch schon die erste Trainingseinheit im digitalen Lernen. Damit du deine neue Klasse sofort besser kennenlernst, nimmt deine ganze Klasse am Sozialkompetenztraining „Wir sind Klasse“ teil.

Organisation der ersten beiden Jahre

Bei der Bildung der neuen Klasse berücksichtigen wir deine Wünsche. Du kannst mit dem Anmeldeformular eine Freundesliste abgeben. Deine neuen Lehrerinnen und Lehrer werden dich behutsam und schrittweise an die Arbeitsweisen und die Anforderungen des Gymnasiums heranführen.  Mit dem Bildungspass, den du aus der Grundschule mitbringst, lernst du viele weitere Methoden im Unterricht. Zu Beginn der Klasse 6 findet bei uns am HHG die erste Klassenfahrt statt.

Uns ist es außerdem sehr wichtig, deine individuellen Interessen und Stärken zu fördern. Du kannst bei uns an tollen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen und dich für ein individuelles Profil entscheiden. Zu diesen Punkten erfährst du mehr in diesem Erklärvideo, das wir für dich gemacht haben. In dem Video erklären wir dir auch, was das HHG zu einem Ganztagsgymnasium macht.

meinHHG…

ist gelebter Ganztag.

Das HHG ist ein Ganztagsgymnasium. Was genau das bedeutet, siehst du hier.

Zusammengefasst bilden folgende 5 Elemente unseren Ganztag:

  1. Du bist jeden Tag von 7:30 bis 15:35 Uhr bei uns am HHG willkommen. Wenn der Unterricht früher als 15:35 Uhr endet, kannst du nach Hause gehen oder dich in unserer „Insel“ aufhalten und dort z.B. spielen, basteln, lesen oder dich einfach ausruhen. Montags, dienstags und freitags kannst du auch an unseren beliebten AGs teilnehmen. Die Ganztagsbetreuung ist kostenlos und du kannst mit deiner Familie entscheiden, an welchen Tagen du sie in Anspruch nehmen möchtest.
  2. Unterricht findet in der Regel zu folgenden Zeiten statt:
    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    7:30 – 15:35 7:30 – 12:55 7:30 – 15:35 7:30 – 13:55 7:30 – 12:55
  3. Lernaufgaben statt Hausaufgaben: Bei uns bearbeitest du Lernaufgaben in der Schule (Arbeitsstunde). Deine Lehrerinnen und Lehrer unterstützen dich dabei.
  4. Montags, mittwochs und donnerstags hast du in unserer großen Mittagspause (65min) Zeit zum Essen, Spielen, Ausruhen und Spaß haben mit deinen Freunden.
  5. Am HHG haben wir das sogenannte Doppelprofil, um deine Stärken und Interessen zu fördern:a) du wählst im verpflichtenden Profilbereich I zwischen den Profilen Englisch bilingual, MINT, MUV und GEWI.b) in unserem freiwilligen Profilbereich II kannst du ganz nach deinem persönlichen Interesse AGs auswählen.

Du möchtest gerne mehr über den Ganztag am HHG erfahren? Auf unserer Website findest du ausführliche Informationen rund um den Ganztag.

Trotz Corona bieten wir weiterhin einige Arbeitsgemeinschaften an, jedoch mussten wir unser Programm kürzen oder anpassen. Wir hoffen, möglichst schnell wieder alle unsere beliebten Arbeitsgemeinschaften anbieten zu können. Hier findest du eine Übersicht aller Arbeitsgemeinschaften, die vor Beginn der Pandemie bei uns angeboten wurden.

meinHHG…

ist digital!

An deiner neuen Schule legen wir großen Wert auf das Lernen und Lehren mit digitalen Hilfsmitteln. Wie wird dies machen und was das für dich bedeutet, erkläre ich dir hier.

Von der 5. bis zur 7. Klasse hast du das besondere Fach IKG. Das steht für die schwierigen Worte „Informations- und Kommunikationstechnische Grundlagen“. Wir nennen es daher lieber IKG. In IKG lernst du die wichtigsten Dinge im Umgang mit Computern, Tablets und dem Internet.

Ein großer Schwerpunkt liegt dabei auf den digitalen Werkzeugen, mit denen alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer am Heinrich-Heine-Gymnasium arbeiten. Jeder am HHG hat eine eigene E-Mailadresse und Zugangsdaten zu unserer gemeinsamen Datenplattform der HHG-Cloud und unserer Lernplattform Moodle. Mit diesen Seiten arbeiten alle gemeinsam und nutzen die vielfältigen Möglichkeiten. Dabei ist uns die Sicherheit deiner persönlichen Daten sehr wichtig.

Sobald du in der 7. Klasse bist, hast du in den vergangenen zwei Jahren am HHG schon ganz viele Onlinewerkzeuge und verschiedene Geräte kennengelernt und kannst gut mit ihnen umgehen. Daher nutzen nun alle Schülerinnen und Schüler ein iPad mit dem digitalen Apple Pencil als Stift. Als erste Schule in Dortmund haben wir bereits vor vielen Jahren damit angefangen, sodass nun alle Schülerinnen und Schüler von der Klasse 7 bis zur Oberstufe ein eigenes iPad nutzen. Aktuell sind es bereits über 700 Geräte, die im Unterricht und auch zu Hause genutzt werden. Alle Details dazu bekommst du in der 6. Klasse. Natürlich lernst du die Benutzung eines Tablet Computers bereits in der Klasse 5 und 6.

Unser Gebäude verfügt von der Toilette bis zur Turnhalle über WLAN, einen schnellen Anschluss an das Internet und moderne Beamer und Lautsprecher in jedem Klassenraum.

Wenn du gerne im Unterricht mehr zum Thema Computer und Programmieren lernen möchtest, kannst du ab der Klasse 8 das Fach Informatik wählen und dieses bis zum Abitur tun.

Falls du schon immer mal eigene Roboter bauen oder programmieren wolltest, solltest du dir auf jeden Fall unsere Lego-Roboter AG ansehen. In der Arbeitsgemeinschaft gibt es verschiedene Gruppen, an denen über 40 Jungen und Mädchen teilnehmen. Dies tun sie mit sehr großem Erfolg. So konnten wir schon mehrfach Deutsche Meister zum Weltfinale der Roboter Weltmeisterschaft (WRO) nach Thailand oder Ungarn schicken.

Seit dem Jahr 2019 haben wir am HHG auch ein besonderes Technologie-Labor. Im TecLab-Nordwest kannst du mit den neusten technischen Geräten arbeiten. Neben 3D-Druckern, Robotern und Computern haben wir auch Drohnen und programmierbare Autos. Schaue dir die Homepage an, um mehr zu erfahren.

Natürlich ist deine neue Schule auch in sozialen Netzwerken unterwegs. Schaue dir doch mal unsere Seite auf Facebook oder unseren Instagram Account an. Hier findest du Fotos und Informationen aus dem Alltag am HHG.

Für unseren Einsatz im Bereich Digitalisierung hat das Heinrich-Heine-Gymnasium im Herbst 2020 als erste und einzige Schule in Dortmund das Siegel „digitale Schule“ bekommen. Das war nur durch den mutigen Einsatz und die enge Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrern möglich.

Bald bist du auch du dabei!

meinHHG…

fördert & fordert.

Für uns ist es wichtig, dass du dich bei uns wohlfühlst. Schon bei der Anmeldung am HHG gehen wir auf deine individuellen Bedürfnisse ein. So kannst du dich z.B. für den bilingualen Zweig oder weitere Profilkurse (MINT, GeWi, MuV) entscheiden.

Vielleicht fallen dir im Unterricht manchmal Sachen schwer, oder aber Du hast das Gefühl, Du könntest viel mehr machen als das, was im Unterricht verlangt wird. Für diese Fälle bietet das HHG Dir ein vielfältiges Förderprogramm. Hier siehst du eine kleine Auswahl unserer Angebote:

unsichtbar
Bestenförderung

Du gehörst zu den Besten deiner Klasse? Du möchtest dich neben dem Unterricht näher mit bestimmten Themen auseinandersetzen? SUPER!!!

Im Rahmen des Drehtürmodells zur Förderung leistungsstarker und leistungswilliger Schülerinnen und Schüler besteht bei uns die Möglichkeit, den Unterricht zeitweise zu verlassen, um eine Expertenarbeit zum Thema deiner Wahl zu erstellen.

Bei der Herbstakademie bekommen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6-9 die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Themen bei einer mehrtägigen Exkursion vor Ort auseinanderzusetzen und ihre Ergebnisse der Schulgemeinschaft vorzustellen.

Oder du wirst Teil unserer Bildungsbande. Hier kannst du (ab Jahrgangsstufe 7) unterschiedliche Experimente zum Thema MINT kennenlernen und diese mit Grundschülerinnen und Grundschülern durchführen. (http://www.bildungsbande.de)

LRS: Lesen und Rechtschreiben

 

Zu Beginn der Klasse 5 führen wir bei uns am HHG die sogenannte Hamburger Schreibprobe durch. Nach der Auswertung bieten wir ggf. eine Lese- und Rechtschreibförderung an. Diese wird von besonders erfahrenen Deutschlehrerinnen und -lehrern durchgeführt.

Arbeitsstunden

Bei uns am HHG haben wir Lernaufgaben statt Hausaufgaben. Du hast in den schriftlichen Fächern Mathematik, Englisch, Deutsch pro Woche eine zusätzliche Stunde Unterricht, in der du mit der Unterstützung deiner Lehrerinnen und Lehrer diese Aufgaben bearbeitest und übst.

Lernstudios

Sollte dir die zu Verfügung stehende Zeit in den Arbeitsstunden nicht ausreichen, kannst du auch unsere Lernstudios besuchen. Diese bieten wir i.d.R. dienstags oder freitags in der 7. Stunde für alle schriftlichen Fächer an. Lehrerinnen und Lehrer unterstützen dich in den Lernstudios.

Lernpaten

Du benötigst Hilfe beim Lernen? Kein Problem – Unsere Lernpaten, das sind qualifizierte Oberstufenschülerinnen und -schüler, bieten Einzel- und Gruppennachhilfe an.

Lern-Coaching am HHG

Vielleicht kennst du das ja: Manchmal lernt und lernt man und ist trotzdem nicht zufrieden mit sich und seinen Leistungen. Genau für dieses Problem bieten wir bei uns das sogenannte Coaching an.  Beim Coaching geht es darum, zu schauen, wo Probleme beim Lernen auftreten und wie du diese lösen kannst.

Ziel unseres Coachings ist es, dass du herausfindest, was dir dabei hilft, besser zu lernen. Dies geschieht in einem Zeitraum von 4-6 Wochen, in denen du dich regelmäßig mit deinem Coach triffst. Unsere Coaches sind speziell ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer. Gleichzeitig besuchst du einen Kurs, in dem du stressreduzierende Übungen kennenlernst.

Herausforderung "Duke of Edinburgh"

Im Angebot „Herausforderung am HHG“ wird Dir in der Klasse 8 die Möglichkeit zur Teilnahme am „Duke of Edinburgh‘s International Award“ gegeben. In diesem weltweit führenden Programm zur Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten junger Menschen, führen diese eigenständig Aktivitäten in den Bereichen Dienst, Talent und Fitness sowie eine abschließende Expedition durch.

Neugierig? Dann schau Dir gerne noch unser Video an: